Hotline: 0049 9353 999 83  

Wie viel sollte der Verlobungsring kosten?

In den Vereinigten Staaten werden die meisten Verlobungsringe der Welt verkauft. Basierend auf verschiedenen Umfragen und Studien soll der durchschnittliche Verkaufspreis eines Verlobungsringes in den USA zwischen 2.500 und 6000 US-Dollar betragen. Das entspricht sind ca. 3 Monatsgehälter.

In Deutschland erreicht der Verlobungsring meist nicht diese Preislage. Einen genauen Betrag kann man hier nicht nennen.

Sie sollten sich vor dem Kauf des Verlobungsringes einige Gedanken machen.

Es ist der schönste Beweis einer Frau zu zeigen, dass man ein ganzes Leben mit Ihr zusammen sein möchte. Ihre Partnerin soll den Ring ein Leben lang tragen und wird sich beim Anblick des Rings an den Tag des Antrags und an Sie erinnern.

Um eine lebenslange Haltbarkeit zu garantieren, empfehlen wir Ihnen, keine zu weichen Materialien wie Silber oder niedrig legiertes Gold zu kaufen (Gold ab 585/000 14KT). Der Stein sollte immer ein Diamant sein.

Geschichte

Die Erfindung des Verlobungsrings geht auf Papst Stephan I. zurück, welcher ein Verfechter der Unauflöslichkeit der Ehe war. Der Verlobungsring sollte vom zukünftigen Ehemann der zukünftigen Ehefrau zur Bestärkung ihres gegenseitigen Versprechens der Treue geschenkt werden. Im frühen Mittelalter und in der römischen Antike diente der Verlobungsring der Braut als Empfangsbestätigung für den Erhalt der Mitgift. Die erste Übergabe eines Verlobungsringes mit Diamant geht auf das Jahr 1477 zurück, als sich Erzherzog Maximilian I. von Habsburg mit Maria von Burgund verlobte. Traditionell ist auch die Symbolik des Verlobungsrings in Form eines Kreises, der kein Ende besitzt und einen Ausdruck von Ewigkeit darstellen soll.

In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.